Olympiasieger 1996 in Atlanta: Udo Quellmalz

Olympiasieger 1996 in Atlanta: Udo Qellmalz

Er war nicht nur einer der bisher vier Olympiasieger aus Deutschland, er ist auch einer der vier Weltmeister aus deutschen Landen.

Einst beschrieb man den smarten Sportler sehr sympathisch: Udo Quellmalz ist der Typ, den sich die Mütter heiratsfähiger Töchter zum Schwiegersohn wünschen: ruhig, bescheiden, zuverlässig. Noch heute treffen sicher diese Beschreibungen zu. Charmant und mit einem strahlenden Lächeln begegnet er uns bei vielen großen Wettkämpfen auf den Matten dieser Welt.

Einst in Leipzig geboren und aufgewachsen, kam er durch einen Film zum Judo. „Euch werd ich´s zeigen!“ animierte ihn, mit dem Judo zu beginnen. Er trainierte in der Leipziger Judo-Hochburg bis 1990 und gewann bis dahin WM-Silber 1989, EM-Silber (1990) und Bronze (1988).

1991 stand der Neu-Abensberger endlich auf dem obersten Treppchen einer Weltmeisterschaft und wiederholte diesen Triumpf 1995 noch einmal. 1992 gewann er Olympia-Bronze und 1996 wurde er Olympiasieger.

Insgesamt stehen neben dem Olympiasieg und den beiden Weltmeistertiteln Olympia-Bronze, sowie Silber und Bronze bei Weltmeisterschaften und zwei Mal EM-Bronze in seiner Erfolgsvita.

Olympiasieger 1996 in Atlanta: Udo Qellmalz

Für die Darstellung der Videos ist der Flash-Player ab Version 8 erforderlich.

Hier geht's zum kostenlosen Download

Nach seiner leistungssportlichen Ausnahme-Karriere werden seine Judo- und pädagogischen Kenntnisse international geschätzt. Einige Jahre arbeitete er als Nationaltrainer Großbritanniens sehr erfolgreich und hat viele britische Athleten in die internationale Anerkennung geholt. Kurzzeitig wieder zu Hause in Ingolstadt konnte er jedoch dem österreichischen Angebot nicht widerstehen und coacht nunmehr in den weiß-roten Farben unseres Nachbarlandes.


  • Wir für Deutschland

Aktionen des DJB


  • DJB Pentathlon
  • DJB Ippon Girls
  • Judo Safari
  • DJB Shop
  • DJB Fan Club